Nicht weit weg, nur auf der anderen Seite des Weges

Art-Grenzen-lose Zuneigung
Dead Man (1995) Jim Jarmusch

###

Der Tod ist nichts, ich bin ich, ihr seid ihr.
Das, was ich für euch war, bin ich immer noch.
Gebt mir den Namen, den ihr mir immer gegeben habt,
sprecht mit mir, wie ihr es immer getan habt.
Gebraucht nicht eine andere Redensweise,
seid nicht feierlich oder traurig.
Lacht über das, worüber wir gemeinsam gelacht haben.

Betet, lacht, denkt an mich,
betet für mich,
damit mein Name im Hause ausgesprochen wird,
so wie es immer war,
ohne irgend eine besondere Bedeutung,
ohne Spur eines Schattens.
Das Leben bedeutet das was es immer war,
der Faden ist nicht durchgeschnitten.
Warum soll ich nicht mehr in euren Gedanken sein,
nur weil ich nicht mehr in eurem Blickfeld bin?
Ich bin nicht weit weg,
nur auf der anderen Seite des Weges.

CHARLES PIERRE PÉGUY (1873-1914)

###

Eine Empfehlung für alle, die ihn mögen:

Improvisationen von NEIL YOUNG
zum Film "DEAD MAN".

###


zurück zu ekdamerow

Fyn K.
Gerhard Hetz
Martha Lydia Florack
Friedwald Herborn - unser Baum
Hubert Heller
Vom Hatsch zum Bierbaron
Rio Reiser
Die Reise zu Rio
Fresenhagen, 10./11.09.2009
Wolfgang Neuss
Karl Valentin
Miguel de Servantes Saavedra